Wie Freelancer Werbegeschenke gezielt und langfristig einsetzen

Gutes und effektives Marketing ist für Freelancer wichtig, um Kunden zu gewinnen und diese zu binden. Doch im Gegensatz zu “normalen” Unternehmen steht für Solo-Unternehmer nur ein begrenztes Budget für entsprechende Maßnahmen zur Verfügung. Hier heißt es also, kreativ zu sein und mit ausgefallener sowie gut kalkulierter Werbung möglichst langfristig auf sich aufmerksam zu machen. Warum Werbegeschenke hierfür sehr gut geeignet sind, erklären wir im Folgenden.

Wie können Freiberufler mit Werbegeschenken überzeugen?

Grundsätzlich gilt auch für Freelancer die Frage: Wer ist meine Zielgruppe und wie erreiche ich sie am besten? Am Anfang steht dementsprechend eine präzise Kunden- und Marktanalyse. Nur so gelingt es, Werbemittel zu finden, die effizient sind. Und nur so lässt sich auch aus einem kleinen Budget das Meiste herausholen. Dafür gilt es auch, einen Werbe-Etat festzulegen. Wer einfach irgendwie Geld für Werbemittel in die Hand nimmt, verschwendet es am Ende eher, anstatt sinnvoll zu investieren.

Hier sind einige Beispiele möglicher Werbegeschenke, die sich für Freiberufler eignen. Überprüfen Sie, welche Werbeartikel am besten zu den Bedürfnissen Ihrer Kunden passen:

  • Kugelschreiber
  • Schlüsselanhänger
  • Tassen
  • Isolierbecher
  • Trinkflaschen
  • Baumwolltaschen
  • Werbe-USB-Sticks
  • Wireless Charger/Powerbank
  • Notizbücher (mit Stift)
  • Kalender
  • Sonnenbrillen
  • T-Shirts
  • Caps
  • Anti-Stress-Bälle

Einige dieser aufgezählten Werbegeschenke mögen eher wenig ausgefallen erscheinen. Doch hier kommt es vor allem darauf an, was Freiberufler daraus machen. Will heißen: Wie lassen sich Einzelunternehmer auf kleinem Raum möglichst nachhaltig präsentieren? Am besten gelingt das natürlich mit Werbegeschenken – versehen mit Firmenlogo, Slogan oder Kontaktdaten – die möglichst lange im Besitz bleiben. So ist es beispielsweise durchaus möglich, Essbares wie beispielsweise Schokolade zu verschenken. Doch nachdem diese verzehrt und die Verpackung entsorgt wurde, bleibt nun einmal nichts mehr von dem eigentlich originellen Werbegeschenk übrig.

Am besten lässt sich immer noch mit viel genutzten Gebrauchsgegenständen auftrumpfen. So bleiben Freelancer nicht nur im Gedächtnis. Es besteht auch die größere Chance, dass möglichst viele Menschen den Werbeartikel zu Gesicht bekommen. So lässt sich letztlich das Maximum aus einem Werbegeschenk herausholen.

Individualität und Nutzen sind zwei elementare Faktoren, wenn es um Werbegeschenke geht. Zudem kommt es auf die Qualität an. Es nützt beispielsweise nichts, Kugelschreiber zu verschenken, die bereits nach kurzem Gebrauch nicht mehr schreiben und dann in den Müll wandern. Wer hier am falschen Ende spart, erreicht unter Garantie nicht den gewünschten Werbeeffekt. In puncto Qualität hilft es auch, auf Aspekte wie Nachhaltigkeit zu setzen. Klassische Wegwerfartikel sind längst nicht mehr zeitgemäß.

Tipp: Nachhaltigkeit als Kernbotschaft

Mit Werbegeschenken, die beispielsweise aus nachhaltigen Rohstoffen oder recyceltem Material bestehen, transportieren Freelancer mehr als nur die reine Werbebotschaft. Je nach Kunde kann es sogar unverzichtbar sein, diese Aspekte bei der Auswahl von Werbegeschenken zu berücksichtigen.

Tipps zur Kundenbindung

Geht es um die Kundenbindung, dürfen Werbegeschenke natürlich keine einmalige Aufmerksamkeit bleiben. Grundsätzlich sollten sich Freiberufler das Thema Kundenbindung gegenüber der Neukundengewinnung nicht vernachlässigen. Beides ist Teil einer nachhaltigen Werbestrategie. Zudem tragen einmal langfristig gewonnene Kunden auch dazu bei, neue zu gewinnen. Der Spruch, dass kleine Geschenke die Freundschaft erhalten, lässt sich also auf die Geschäftsbeziehung zwischen Freelancern und ihren Kunden übertragen. Dabei spielt die emotionale Ebene eine ebenso große Rolle wie die sachliche. Kunden begrüßen neben dem Nutzen die Wertschätzung und die möglichst individuelle Note, die mit Werbegeschenken einhergeht. Aufgrund des emotionalen Aspekts bleiben ein Werbemittel und die damit verbundene Werbeerinnerung besonders präsent.

Für Freiberufler zudem ein großer Vorteil: Werbeartikel verursachen im Vergleich zu anderen Werbemaßnahmen die geringsten Kosten. Das bezieht sich nicht zwingend nur auf deren Anschaffung, wo sich das Budget insbesondere in Hinblick auf die Stückzahlen effizient ausschöpfen lässt. Besonders langfristig gesehen erweisen sich Werbegeschenke durch ihren nachhaltigen Nutzen als kostengünstig.

Fazit

Freelancer brauchen zunächst eine klare Werbestrategie, die Kunden- und Marktanalyse sowie das zur Verfügung stehende Budget berücksichtigt. Nur so lassen sich die passenden Werbegeschenke finden und gewinnbringend einsetzen. Das Gute: Das Angebot ist groß, sodass sich auch aus einem kleinen Werbe-Etat mit guter Planung viel herausholen lässt. Wichtig ist es dabei langfristig zu planen. Ausgefallene Werbegeschenke sollten möglichst lange im Besitz bleiben und bestehende Kunden zwecks Kundenbindung regelmäßig mit Geschenken bedacht werden. Dabei zählt neben dem Nutzen besonders die emotionale Komponente, die die Werbewirkung vertieft.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Wie Freelancer Werbegeschenke gezielt und langfristig einsetzen
Loading...