Bewertung der Krankenversicherung BIG

Bewertung der Krankenversicherung BIG

Bewertung der Krankenversicherung BIG

 

Zuerst einmal – die BIG steht allen offen. Egal, ob Angestellter, Freiberufler oder Selbstständiger, ob freiwillig versichert oder per Gesetz pflichtversichert:

Die Vorteile der BIG können alle für sich beanspruchen. Dabei gilt diese gesetzliche Krankenkasse zudem als eine der günstigsten, die in der Vergangenheit mit einem Bonus für die Versicherten aufgrund eigener Einsparungen lockte und derzeit die Beiträge nur um einen Prozentpunkt erhöhen musste. Im Gegensatz zu vielen anderen Krankenversicherungen wird hier kein Zusatzbeitrag erhoben.

Meine Empfehlung zur Krankenkasse: BIG

Diese gesetzliche Krankenkasse hat ein sehr gutes Preis-/Leistungerverhältnis + guten Service.

Als erste Direktkrankenkasse Deutschlands verfolgt die BIG von Anfang an ein konsequent durchdachtes und einfaches Konzept: das Direktprinzip.
Inzwischen vertrauen rund 400.000 Menschen der BIG, Tendenz steigendBIG bietet seinen Mitgliedern alle gesetzliche Leistungen plus vieles zusätzlich wie beispielsweise:

  • Kostenlose Reise- und Schutzimpfungen
  • Professionelle Zahnreinigung (bis 50 € jährlich)
  • Osteopathie-Behandlungen (bis 400 € jährlich)
  • Geld zurück für Sport und Vorsorge (z.B.50 € für Fitness)
  • 24h/Tag – 7 Tage/Woche persönlich erreichbar
  • Bester Online-Service lt. TCP-Studie (im Test 37 gesetzliche Krankenkassen,06/2014)
  • Die BIG hat den Beitrag auf 15,3% gesenkt (bis 2017 keine Erhöhung geplant)

BIG = BundesInnungskrankenkasse Gesundheit

Die BIG senkt die Beiträge. Jetzt kostenlos Infos anfordern!

Was leistet die BIG für Freiberufler und Selbstständige?

Wer als freier Lektor, Übersetzer oder Journalist arbeitet, hat die Wahl zwischen der freiwilligen (gesetzlichen) Krankenversicherung sowie der Absicherung über einen privaten Anbieter. Dabei ist die gesetzliche Krankenversicherung für den Freiberufler eine sehr gute Alternative, können hier bestimmte Leistungen ebenfalls zusätzlich abgesichert werden und es stellt sich nicht die Frage nach einer hohen Eigenleistung zum Sparen der Beiträge. Bis zu einer Einkommenshöhe von 4237,50 Euro im Monat werden die Beiträge einkommensgerecht berechnet, die Einnahmen, die Sie darüber hinaus erzielen, sind anrechnungsfrei. Existenzgründer zahlen einen deutlich geringeren Beitrag und können so ohne eine allzu große finanzielle Belastung dafür sorgen, dass ihre berufliche Tätigkeit erst einmal in Schwung kommt.

Wichtig:
Wer sinkende Einnahmen zu verzeichnen hat und weniger als 2.178,75 Euro im Monat verdient, kann von der Beitragsentlastung profitieren.

Bei dieser passt die BIG die Beiträge auch dann schon an, wenn im Einkommenssteuerbescheid ein höheres Einkommen verzeichnet ist. Denn auf Basis dieses Bescheids werden die Beiträge berechnet. Selbige unterscheiden sich zudem, wenn ein Krankengeld mit vereinbart wird.

Wichtig ist, dass Sie neben dem Einkommen aus der selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit kein weiteres Einkommen (zum Beispiel aus Vermietung und Verpachtung) erzielen, wenn Sie von der Beitragsentlastung Gebrauch machen wollen.

Die Leistungen, die die BIG für freiwillig Versicherte oder auch Pflichtversicherte erbringt, unterscheiden sich nicht von denen, die auch für einen Angestellten gelten.
Auch hier ist zum Beispiel die kostenfreie Familienversicherung möglich, sofern das betreffende Familienmitglied nicht mehr als 450 Euro im Monat verdient. Für Freiberufler mit Kindern bedeutet diese Möglichkeit eine große Entlastung und ist im Vergleich zur privaten Krankenversicherung ein nicht zu unterschätzendes Plus. Durch die freiwillige Versicherung und die Vereinbarung der Zahlung eines Krankengelds profitieren Freiberuflerinnen und Selbstständige:
Sie haben Anspruch auf Zahlung von Mutterschaftsgeld. Dieses entspricht durch den fehlenden Arbeitgeberanteil zwar nicht gänzlich der Höhe des Geldes, das eine Angestellte erhalten würde, dennoch ist dieser finanzielle Beitrag der BIG in der Zeit rund um die Entbindung sehr hilfreich.

Die BIG unterstützt aber auch den Wunsch vieler Patienten nach einer alternativen Behandlungsmethode.
So werden Naturheilverfahren unterstützt und es gibt einen Zuschuss zu osteopathischen oder homöopathischen Behandlungen. Ebenso werden Therapien im psychiatrischen, psychologischen und physiotherapeutischen Bereich finanziell getragen. Die Behandlung im Krankenhaus, Kuren nach Behandlungen sowie Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Kuren gehören ebenfalls zu den Leistungen, die durch die BIG getragen werden.

Fazit zu Krankenkasse BIG

  • Die BIG ist eine durchaus empfehlenswerte (gesetzliche) Krankenversicherung für Freiberufler und Selbstständige.
  • Neben der sehr guten Absicherung verschiedener Behandlungen und Vorbeugungsmaßnahmen ist auch die Beratung besonders hervorzuheben – ob am Telefon oder per E-Mail:
  • Die Mitarbeiter der BIG helfen freundlich und kompetent.

Negatives?
Ist bisher nicht aufgefallen und konnte daher für diese Bewertung nicht herangezogen werden.

Autor:

Ähnliche Themen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...