Büro-Schreibtische: die Grundlage für effizientes Arbeiten

Büroschreibtisch für Freiberufler kaufen: Tipps und Ratgeber

Für alle Freiberufler, Gründer und Unternehmer, die täglich mehrere Stunden vor dem Computer sitzen, ist ein guter und ergonomischer Arbeitsplatz ein absolutes Muss. Dieser sollte hohen Anforderungen entsprechen, um langfristig gesundheitliche Probleme wie Rückenschmerzen vorzubeugen. Die wichtigsten Grundsteine für den Arbeitsplatz bilden Schreibtisch und Bürostuhl. Das Angebot an Büro-Schreibtischen ist groß, was es umso schwerer macht, das richtige Modell zu finden. Hier finden Sie alle nötigen Informationen und hilfreiche Tipps, die den Kauf eines geeigneten Büro-Schreibtisches erleichtern.

Die unterschiedlichen Formen

Schreibtische sind in den unterschiedlichsten Formen verfügbar. Häufig kommt der Eindruck auf, dass es sich hierbei nur um das Design handelt. Design allein ist aber für professionelle Arbeitstische eher zweitrangig, auf die Funktionalität kommt an. Was wirklich hinter den verschiedenen Formen der Schreibtische steckt, haben wir hier kurz zusammengefasst.

  • Rechteckiger Schreibtisch: Vorteilhaft ist hier, dass Sie ohne großen Aufwand eine Trennwand befestigen können, um im Büro abgeschirmt von Kollegen zu sitzen und den Geräuschpegel zu reduzieren. Die rechteckigen Schreibtische werden vor allem in großen Büros häufig genutzt. Sie ermöglichen die Bildung von Team-Einheiten und abgetrennten “Arbeitsinseln” unter maximaler Nutzung des Platzangebots. Dabei gibt es einige Regeln zu beachten, die durch die Arbeitsstättenverordnung vorgegeben sind. Die Anforderungen sind in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) konkretisiert.
  • Schreibtisch in Y-Form: Hierbei handelt es sich um einen ergonomischen Schreibtisch, bei dem Sie näher am Bildschirm sitzen können und trotzdem ausreichend Ablageflächen an den Seiten haben. Der Körper muss hierbei nicht belastet werden.
  • Eckschreibtisch: Der Ecktisch wird in Räumen genutzt, die entweder wenig Platz bieten oder auch für mehrere Zwecke genutzt werden. Ideal sind diese Tische, wenn Sie häufig Gespräche mit anderen Personen in Ihrem Büro führen müssen oder mehrere Geräte bedienen müssen und hierfür genügend Ablagefläche benötigen. Laut eckschreibtisch.org gewinnt der Eckschreibtisch im Vergleich zu anderen Varianten eine besondere Auszeichnung: Im Praxistest hat sich nämlich gezeigt, dass Selbstständige am liebsten an einem Eckschreibtisch arbeiten und diesem den Vorzug gegenüber anderen Formen geben.
  • Höhenverstellbare Schreibtische: Modelle, die in ihrer Höhe verstellbar sind, ermöglichen Ihnen nicht nur das angenehme Sitzen am Schreibtisch, sondern auch das Arbeiten im Stehen. So können Sie variieren und durch den Wechsel der Position Ihren Rücken schonen. Per Knopfdruck kann die Höhe im Handumdrehen verstellt und angepasst werden. Das ist vor allem für diejenigen Nutzer zu empfehlen, die rund 8 Stunden am Tag sitzen müssen. Dabei lassen sich viele Tätigkeiten, wie etwas Telefonieren oder PC-Arbeit, auch im Stehen erledigen.

Tipp: Verbringen Sie den ganzen Tag am Schreibtisch, ist ein höhenverstellbares Modell eine gute Entscheidung, die langfristig gesehen Ihren Rücken schont.

Was zeichnet einen guten Büro-Schreibtisch aus?

Ein guter Büro-Schreibtisch sollte, wie auch der Schreibtischstuhl, zu Ihnen passen, also Ihrer Größe und Ihrem Gewicht entsprechen. Wichtig ist, dass Sie hier 

  • aufrecht sitzen, 
  • keine zu große Distanz zum Bildschirm besteht und 
  • Sie die Ablagefläche bequem erreichen können. 

Zudem sollte der Schreibtisch fürs Büro idealerweise in der Höhe verstellbar sein, ausreichend Stauraum und Kabeldurchführungen für eine übersichtliche Ordnung haben. Natürlich kommt es bei der Auswahl des richtigen Schreibtischs auch darauf an, ob dieser hauptsächlich für Büroarbeiten genutzt wird, oder ob hier regelmäßig Meetings mit Kollegen oder Kunden stattfinden.

Ein ergonomischer Büro-Schreibtisch sollte mindestens 1,60 Meter breit und 0,80 Meter tief sein. Durch die große Tischplatte ist ein organisierter Arbeitsplatz möglich. Computer, Tastatur und Maus finden hier genügend Platz, um Ihnen ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen. Auch die Beine sollten ausreichend Freiraum haben und hin und wieder ausgestreckt werden können.

Damit ein Schreibtisch die optimale Höhe hat, sollten Ihre Füße fest auf dem Boden stehen, Ober- und Unterschenkel im rechten Winkel zueinander stehen. Dies gilt ebenfalls für Unter- und Oberarme. Sie sollten aufrecht sitzen und die Schultern entspannen können.

Tipp: Da jeder Mensch unterschiedlich groß ist, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch empfehlenswert. Durch die richtige Einstellung der Höhe schonen Sie nicht nur Rücken und Schulterpartien, sondern auch Ihre Knie.

Ist der Schreibtisch im Büro zu niedrig oder zu hoch eingestellt, wird es nicht nur unbequem, sondern auch ungesund: Auf Dauer sind Verspannungen im gesamten Körper und mindestens Rücken- und Kopfschmerzen vorprogrammiert.

Nicht nur die Größe und Höhenverstellbarkeit sind bei der Auswahl Ihres Büro-Schreibtischs wichtig. Auch die Schreibtischplatte sollte einigen Anforderungen entsprechen. Die Platte sollte beispielsweise über gerade Kanten verfügen, damit Sie mit dem Schreibtischstuhl möglichst nah an den Tisch heranfahren können. Dies ist ebenfalls bei Kanten, die nach innen gebogen sind möglich.

Das Material sollte idealerweise ein mattes Holz sein, welches nicht spiegelt. Glasplatten sind hier beispielsweise sehr unangenehm für die Augen.

Welche Vorteile haben ergonomische Schreibtische gegenüber herkömmlichen Modellen?

Ergonomische Schreibtische stehen den herkömmlichen Modellen in vielem voraus. Die Vor- und Nachteile von ergonomischen, als auch von herkömmlichen Schreibtischen finden Sie hier.

ergonomische Schreibtischeherkömmlichen Schreibtische
 Ergonomische Schreibtische können an jeden Menschen individuell angepasst werden und ermöglichen je nach Modell sogar die Wahl zwischen Arbeiten im Sitzen oder Stehen. Zudem bieten diese Modelle eine angenehme Nähe zum Bildschirm. 

Durch die Nutzung eines ergonomischen Schreibtischs können Sie Rückenschmerzen, Verspannungen, Problemen mit der Wirbelsäule und Müdigkeit vorbeugen.Sitzen Sie aufrecht, ist zudem die Konzentrationsfähigkeit höher.   Der Nachteil dieser Schreibtische ist meist leider die Form. Einige Modelle können sehr viel Platz in Anspruch nehmen.
Die herkömmlichen Modelle können meist leicht miteinander kombiniert werden. Zudem ist das Anbringen von Trennwänden hier sehr einfach möglich. Durch die rechteckige Tischplatte haben Sie ausreichend Platz, um Dokumente abzulegen. 

Auf Dauer können sich Schreibtische, die nicht individuell angepasst werden können, negativ auf die Gesundheit auswirken. Es kann zu Verspannungen und dauerhaften Rückenschmerzen kommen. Herkömmliche Schreibtische eignen sich daher nicht für längere Arbeiten. 

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

Kriteriumergonomischer Schreibtischherkömmlicher Schreibtisch
Platzsparendx
Höhe flexibel einstellbar
Stauraumxx
Gesundes Sitzenx

Warum das Arbeiten im Stehen so gut ist

Am Schreibtisch im Stehen zu arbeiten, hört sich gerade für Gründer mit wenig Berufserfahrung zunächst vielleicht seltsam an. Freiberufler mit Erfahrung wissen die Arbeit im Stehen aber zu schätzen: Sie ist eine sehr gute Alternative zum Arbeiten im Sitzen, da hierbei die Wirbelsäule entlastet wird.

Arbeiten im Stehen: Gute Alternative zum Sitzen

Vor allem, wenn Sie viel Zeit am Schreibtisch verbringen, ist eine Kombination aus Sitzen und Stehen eine gute Möglichkeit, um Ihren Rücken zu schonen. Zudem wird beim Arbeiten im Stehen der Kreislauf angeregt und somit die Konzentrationsfähigkeit und sowie auch die Produktivität gesteigert. Auch auf den Stoffwechsel wirkt sich das Arbeiten im Stehen also positiv aus. Besonders hochwertige, ergonomische Schreibtische können per Knopfdruck in der Höhe verstellt werden, und bieten sich somit ideal für den Wechsel vom Sitzen zum Stehen an. 

Tipp: Versuchen Sie mindestens alle zwei Stunden für eine Stunde im Stehen zu arbeiten, um Ihren Rücken zu entlasten und die Produktivität zu fördern. Und wann immer Sie telefonieren: Führen Sie das Gespräch möglichst im Stehen.

Fazit

Beim Kauf eines Büro-Schreibtisches ist es ratsam, nicht geizig zu sein. Vor allem, wenn Ihr Beruf hauptsächlich daraus besteht, am Schreibtisch zu sitzen, sollten Sie langfristig denken. Hierbei lohnt es sich, in einen hochwertigen, ergonomischen Schreibtisch zu investieren. Durch den individuell an Sie anpassbaren Schreibtisch können Sie wählen, ob Sie sitzend oder stehend arbeiten möchten. Ihr Rücken wird dadurch geschont und entlastet.

Auch die Produktivität ist deutlich höher, wenn Sie in der richtigen Position arbeiten können. Zudem haben ergonomische Schreibtische den Vorteil, dass hier eine große Arbeitsfläche dafür sorgt, dass Sie alle nötigen Unterlagen organisieren und in Reichweite haben können, was für einen fließenden Arbeitsablauf sorgt. Je nach Größe Ihres Büros können Sie aus unterschiedlichen Formen das für Sie passende Modell auswählen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Büro-Schreibtische: die Grundlage für effizientes Arbeiten
Loading...