Welche Freelancer-Jobs sind ideal für das Home-Office?

Home-Office ist seit der Corona-Pandemie ein Begriff geworden, der immer öfter in vielen Arbeitsverträgen zu finden ist. Doch auch Freelancer arbeiten in einigen Berufen von zu Hause aus. In den meisten Fällen ist ein Freelancer freiberuflich tätig. In einem Projekt oder in einem Unternehmen werden Freelancer oft nur temporär über einen bestimmten vorab festgelegten Zeitpunkt eingeplant. Viele dieser Personen weisen eine bestimmte Spezialisierung vor oder haben hohe Qualifikationen. Dadurch werden sie für Kundenunternehmen sehr attraktiv. Doch welche Jobs eignen sich besonders im Freelancer-Bereich für das Home-Office?

Was zeichnet einen Freelancer überhaupt aus?

Der „freie Mitarbeiter“ wird auch Freelancer genannt. Diese Personen machen freiberufliche Tätigkeiten. Sie erhalten ihre Aufträge von unterschiedlichen Kunden und schreiben eigene Rechnungen. Somit haben Freelancer nicht wie normale Arbeitnehmer ein Arbeitsverhältnis und handeln somit auch nicht weisungsgebunden.

Info: Der freie Mitarbeiter handelt seine Aufgaben und die Konditionen für sich selbst mit dem künftigen Arbeitgeber aus.

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Freelancer und Mitarbeiter?

In einem Unternehmen untersteht ein Angestellter dem Chef und ist somit weisungsgebunden. Er kann nicht tun und lassen, was er möchte. In den meisten Fällen arbeitet er vor Ort in der Firma und bekommt monatlich seinen Lohn. Für den Mitarbeiter bezahlt der Chef die Sozialabgaben. Vieles ist für diese Personengruppe automatisch seitens des Arbeitgebers geregelt.

Ein Freelancer hat nicht nur einen Arbeitgeber. Er hat verschiedene Auftraggeber und wird auf Honorarbasis bezahlt. Der Freelancer sucht sich seine Kunden selbst aus, führt die Verhandlungen über seinen Verdienst bei jedem Kunden neu, macht seine Buchführung selbst und hält sich an die vorgegebenen Deadlines. Diese Personengruppe ist sozusagen ihr eigener Chef.

Welche Berufe eignen sich für das Home-Office?

Es gibt verschiedene Berufszweige, die sehr gut im Home-Office-Bereich arbeiten können. Die meisten Beschäftigten im Home-Office sind verschiedenen Statistiken zufolge die Versicherungsbranche. In diesem Bereich werden auch Freelancer beschäftigt. Auch viele Büroarbeiten werden im Home-Office erledigt.

Tipp: Viele Marketing-Agenturen beschäftigen ebenfalls Freelancer, die im Home-Office arbeiten. Ebenso Vertriebsabteilungen eines Unternehmens. Das Online-Marketing und auch Online-Unterricht werden von Freelancern besetzt, die diese Arbeiten hervorragend im Home-Office erledigen können.

Doch auch Grafikdesigner, Lektoren und Korrektoren, ein großer Teil von freien Journalisten und Textern arbeiten überwiegend im Freelancer-Bereich und im Home-Office.

Welche Berufszweige eignen sich generell für Freelancer?

Freelancer finden sich heutzutage in vielen Berufszweigen. Sie haben sich einen Namen in der Branche gemacht und eine Expertise aufgebaut. Der Vorteil der Selbstständigkeit ist für Freelancer unter anderem die ortsunabhängige Arbeit. Die nachfolgenden Berufszweige eignen sich sehr gut für Freelancer:

  • Design / Videoproduktion / Fotografie
  • Texter / Journalismus / Übersetzung
  • Künstlerische Tätigkeiten
  • IT-Branche / Programmierung
  • Social Media / Marketing
  • Beratung / Dozent / Coaching / Kursleiter

Ein Freelancer hat gute Erfolgsaussichten, wenn er sich in seinem entsprechenden Bereich Erfahrungen angeeignet hat und sich auch Aufträge zutraut, die andere nicht gern annehmen, da sie komplex und eventuell auch schwierig sind. Immer mehr Unternehmen wissen um die Vorteile, die ein Freelancer mit sich bringt. Jedoch ist für diese Art der Arbeit auch eine große Portion Ausdauer und Willensstärke nötig.

Welche Freelancer-Jobs sind ideal für das Home-Office?
Für eine erfolgreiche Freelancer-Tätigkeit ist ein starkes Mindset hilfreich.

Welche Vor- und Nachteile bietet die Arbeit als Freelancer?

Viele Menschen träumen davon, als Freelancer zu arbeiten. Doch jede Medaille hat zwei Seiten und somit hat es nicht nur Vorteile, sein eigener Chef zu sein. Vor allem Personen, die in ihrem Arbeitsverhältnis und zum Teil auch in ihrem Beruf unzufrieden sind, suchen nach Lösungen für eine bessere Work-Life-Balance.

Machen sich Personen in ihrem bisherigen Arbeitsfeld selbstständig, haben sie den großen Vorteil, dass sie bereits Berufserfahrung mitbringen. Einige fahren auch eine Zeit lang doppelgleisig, sodass sie sich in Ruhe ihr eigenes Business aufbauen können. Menschen, die direkt in die Selbstständigkeit starten und die Absicherung mit einem Angestelltenverhältnis nicht mehr haben, haben sich in den meisten Fällen schon einen Plan zurechtgelegt und setzen diesen dann konsequent um.

Doch das Freelancer-Dasein hat nicht nur Vorteile. Die Person muss nicht nur Ahnung vom Beruf haben, sondern auch das Management beherrschen, die Buchführung können und sich jeden Tag selbst motivieren können.

Die Nachteile sind ebenfalls zu nennen:

  • Das Einkommen ist ungewiss.
  • Je nach Selbstständigkeit fallen verschiedene Steuern an.
  • Keine automatische Rente.
  • Die Arbeitsleistung muss immer auf einem hohen Niveau sein.
  • Versicherungen müssen selbst gezahlt werden.
  • Im Krankheitsfall keine Lohnfortzahlung, kein bezahlter Urlaub.
  • Aufträge und Kundenakquise müssen selbst gemacht werden.

Fazit

Die Möglichkeiten, als Freelancer zu arbeiten, sind heutzutage sehr hoch. Wer dies zudem im Home-Office machen möchte, hat sehr gute Chancen, denn aufgrund der Corona-Pandemie hat sich in dem Bereich sehr viel getan. Immer mehr Firmen bieten dies ihren Mitarbeitern und auch ihren Freelancern an. Wer seinen Beruf mit der Familie vereinbaren möchte, ist in diesem Bereich sehr gut aufgehoben.

Die freie Zeiteinteilung und die Möglichkeit, ortsunabhängig zu arbeiten, ist für viele Menschen ein hoher Anreiz. Zudem kann in diesem Bereich auch das Gehalt ausgehandelt werden und der Freelancer hat den großen Vorteil, sich seine Kunden und Aufträge selbst aussuchen zu können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Welche Freelancer-Jobs sind ideal für das Home-Office?
Loading...