Technische Büroausstattung

Technische Büroausstattung

Technische Büroausstattung

Computer, Notebook oder/und Netbook für Freiberufler

Zuerst einmal muss man sagen: Wer als Existenzgründer vor der Anschaffung der Büroausstattung steht – wozu natürlich auch der Computer gehört – und darüber nachdenkt, ob er sich für einen festen Rechner, für einen Laptop oder ein Netbook entscheiden soll, muss sich erst einmal einige Fragen beantworten.

  • Was soll der Rechner können?
  • Will ich mit ihm im Büro fest an einem Platz arbeiten oder soll die Arbeit mitgenommen werden können?
  • Muss ich viel schreiben oder geht es unterwegs hauptsächlich darum, ins Internet zu kommen?
  • Wer unterwegs nicht wirklich am Rechner arbeiten will, dem genügt ein Tabletoder einNetbook

Ein Freiberufler ist auf die technische Büroausstattung angewiesen. Ausfälle kann er sich nicht leisten. Wenn Sie mit einer freiberuflichen Tätigkeit beginnen wollen, dann sollten Sie großen Wert auf eine gute Ausstattung legen. Damit sind nicht etwa überteuerte Geräte gemeint, sondern effiziente und Ihrer freiberuflichen Tätigkeit angemessen. Es stellt sich für viele Freiberufler die Frage, was sie kaufen sollen.

Der PC und seine Ausstattung

Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden, sollten Sie sich zunächst im Klaren sein, welche Anforderungen Sie an einen PC stellen. Für Büroarbeiten oder Übersetzungstätigkeiten reicht ein einfaches Standardgerät aus. Wenn Sie jedoch mit einer anspruchsvollen Software, wie zum Beispiel die der Bildbearbeitung arbeiten, dann brauchen Sie einen leistungsstarken Rechner. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Sie sollten darauf achten, dass Ihr PC über genügend Arbeitsspeicher (RAM) und über eine ausreichende Festplattenkapazität verfügt. Bei aufwendigen Bildbearbeitungsprogrammen sollte auch die Grafikkarte entsprechend leistungsstark sein.

Notebook

Ein Notebook macht sie mobil. An schönen Sommertagen können Sie auf dem Balkon oder im Park auch draußen arbeiten. Wenn Sie zusätzlich mit einem PC arbeiten, sollten die installierten Programme mit diesem kompatibel sein. Es gibt aber noch andere Gründe für die Anschaffung eines Notebooks. Wenn Ihr Platz im Büro oder zuhause nur begrenzt ist, dann nimmt ein PC viel Platz weg. Mit einem Notebook haben Sie das Problem gelöst, denn Sie sparen sich dadurch den zusätzlichen Monitor und die Tastatur.

Wichtig: Als Freiberufler können Sie sich einen Ausfall des Computers nicht leisten. Schon ein Tag ohne ihn kann Sie unter Umständen viel Geld kosten, weil Sie nicht arbeiten können. In jedem Fall sollten Sie immer über ein Ersatzgerät verfügen, das im Notfall sofort einsatzbereit ist. Mit einem Notebook und einem PC sind Sie auf der sicheren Seite.

Die Vorteile eines Notebooks:

  1. Es ist platzsparend
  2. Sorgt für Mobilität, denn es lässt sich überall einsetzen
  3. Eignet sich hervorragend als Ersatzgerät, wenn der PC ausfallen sollte

.

Netbook

Die einen lieben es, andere hingegen sind davon wenig überzeugt. Die Rede ist von einem Netbook. Diese kleinen Mini-Computer zeichnen sich durch ihre kleine Bauweise und des geringen Gewichts aus. Die ersten Modelle fingen mit einem sieben Zoll Monitor an. Das reichte gerade mal aus, um E-Mails abzufragen und zu beantworten. Zum täglichen Arbeiten sind sie eher ungeeignet, weil die Augen nach längerer Tätigkeit schnell ermüden.

Heutzutage gibt es bereits Netbooks mit zehn Zoll und mehr. Aufgrund ihrer kleinen Bauweise können sie mal eben schnell gegriffen und überall mit hin transportiert werden. Sollten Sie sich zum Kauf eines Netbooks entscheiden, dann wählen Sie gleich eines mit einem größeren Monitor. Ansonsten tun Sie sich keinen Gefallen damit. Der Vorteil eines Netbooks ist das Gewicht. Es macht schon einen deutlichen Unterschied, ob Sie ein rund zwei Kilogramm schweres Notebook mit sich herumtragen, oder ein Leichtgewicht von rund 900 Gramm.

Tablet

Ohne Frage ist ein Tablet heute nicht mehr wegzudenken. Wenn Sie unterwegs mit Kunden in Kontakt treten wollen, dann sind Sie mit einem Tablet auf der richtigen Seite. Zum aufwendigen Arbeiten sind sie allerdings nicht geeignet. Wenn Sie nur von unterwegs im Internet surfen wollen oder in Kundenkontakt bleiben wollen, dann ist ein Tablet eine gute Wahl. Für aufwendige Schreibarbeiten ist es jedoch ungeeignet.

Empfehlung

Neben einem PC sollten Sie unbedingt ein Ersatzgerät zuhause haben. Ein Notebook ist die erste Wahl. Mit ihm können Sie alle anfallenden Arbeiten, die Sie am PC machen, auch am Notebook erledigen. Ein Notebook kann im Notfall Ihren Computer ersetzen oder bietet sich auch aus Platzgründen als Alternative an.

Sollten Sie viel unterwegs sein, dann steht Ihnen Ihr Notebook immer zur Seite, sofern Sie das Gewicht nicht stört. Ein Netbook ist eine Anschaffung für Freiberufler, die immer mobil sein wollen und nicht viel Gepäck mit sich herumtragen möchten. Mit seinem geringen Gewicht bietet sich das Netbook zwar an, für aufwendige Schreibarbeiten oder Grafikanwendungen ist es eher nicht geeignet.

Ein Tablet ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber es sollte heute in keinem Haushalt oder Büroalltag mehr fehlen. Außerdem kann ein Tablet ein Netbook ersetzen, denn schnell lässt sich eine Tastatur andocken oder mit Bluetooth nutzen. Wenn Ihre finanziellen Mittel dazu nicht ausreichen, dann steht der Kauf eines Tablets an letzter Stelle.

Autor:

Ähnliche Themen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...