Digitale Nomaden ohne Wohnsitz: Wie sieht es mit Steuern und Versicherung aus?

Digitale Nomaden ohne Wohnsitz: Wie sieht es mit Steuern und Versicherung aus?

Die Themen Steuern und Versicherungen sind für digitale Nomaden meistens etwas, was sie vermeiden wollten. Jemand, der regelmäßig in ein anderes Land reist und mithilfe digitaler Werkzeuge den Lebensunterhalt verdient, wird als digitaler Nomade definiert. Für die Menschen, die stetig unterwegs sind, ist eine grundsätzliche Absicherung zu haben, sehr wichtig.

Welche Versicherungen sind für digitale Nomaden wichtig?

Einige Versicherungen sind wichtig und sollten auch vorhanden sein, wenn kein fester Wohnsitz vorhanden ist. Diese sind im Einzelnen:

Krankenversicherung

Am wichtigsten ist eine internationale Krankenversicherung. Diese ist die internationale Version einer normalen Krankenversicherung. In der Regel hat diese gegenüber Reisekrankenversicherungen und Auslandskrankenversicherungen große Vorteile, wie z. B. eine unbegrenzte Vertragsdauer und dass ein Abschluss auch noch nach Abmeldung am ursprünglichen Wohnort möglich ist.

Vor allem von der Reisekrankenversicherung ist dahingehend abzuraten. Die Standardversionen beinhalten lediglich eine Notfallbehandlung und ggf. einen Rücktransport in die Heimat. Bei den Auslandskrankenversicherungen ist meist das Problem, dass man einen festen Wohnsitz in der Heimat benötigt und dass diese Versicherung zeitlich begrenzt ist.

Tipp: Es sollte eine internationale Krankenversicherung ausgewählt werden, welche die wichtigsten Leistungen für einen selbst beinhaltet. Um sicher zu sein, ist es ratsam, die AGB zu prüfen, ob keine Punkte enthalten sind, die einem das Leben unnötig erschweren können.

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung mit weltweitem Versicherungsschutz ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Hier ist darauf zu achten, dass explizit kein Wohnsitz in Deutschland benötigt wird. Diese kommt je nach Versicherungsschutz für Dinge auf wie beispielsweise fahrlässig verursachte Sachschäden, Personenschäden oder auch Kosten für die Abwehr von Forderungen.

Bei dieser Versicherung ist die Dauer des Versicherungsschutzes ein wichtiger Faktor. Viele Versicherungen begrenzen die weltweite Gültigkeit in günstigen Tarifen auf einen bestimmten Zeitraum.

Ein weiteres Kriterium ist die Deckungssumme. Diese sollte nicht zu niedrig gewählt werden. Gerade in den USA kann eine Forderung sehr schnell mehrere Zehntausend Dollar oder mehr betragen. In anderen Ländern können die Forderungen auch höher angesetzt werden. Wenn an der Deckungssumme gespart wurde, kann es schnell unangenehm werden.

Eine Forderungsausfalldeckung kann sehr nützlich sein. Diese kommt für ausgefallene Forderungen auf, wenn der Schuldner nicht zahlen kann.

Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung mit sorgfältig ausgewählter Abdeckung ist ebenfalls eine sinnvolle Investition. Je nach Arbeitsfeld ist es mehr oder weniger wahrscheinlich, dass man selbst einen Rechtsstreit anstrengen muss.

Das wahrscheinlichste Szenario hierbei ist die Geltendmachung von Bezahlung für erbrachte Arbeit. Oder man hat als Dienstleister in einer kreativen Branche etwas entworfen, das dann ohne Bezahlung genutzt wird. In diesem Fall hilft die Rechtsschutzversicherung weiter.

Ist man sich sicher, dass man nicht aktiv in einen Rechtsstreit geht, ist unter Umständen auch mit einer passiven Rechtsschutzversicherung geschützt. Diese ist in einigen Haftpflichtversicherungen enthalten.

Tierhalter-Haftpflicht

Reist man mit einem Haustier, sollte sich auch um dieses Gedanken gemacht werden. Je nach Tier ist eine Haftpflichtversicherung sinnvoll. Dies gilt insbesondere bei Hunden. Auch gut erzogene Hunde können Unfälle verursachen oder aus Angst oder Revierverhalten zubeißen. Dann ist eine entsprechende Haftpflichtversicherung hilfreich.

Digitale Nomaden ohne Wohnsitz: Wie sieht es mit Steuern und Versicherung aus?
Überlegen Sie am besten vor Antritt der Reise, welche Versicherungen wichtig sind.

Tierkrankenversicherung

Eine Tierkrankenversicherung kann hilfreich sein. Je nach Land können die Kosten für die Behandlung eines Tieres in ähnlichen Größenordnungen wie bei uns Menschen sein. Aus diesem Grund ist für Tierhalter auch diese Versicherung zu empfehlen.

Versicherung für Drohnen

Für Drohnennutzer gibt es zwischenzeitlich auch dedizierte Versicherungen für die Nutzung von Drohnen. Inzwischen darf man sich nicht mehr der Illusion hingeben, dass man diese – für viele digitale Nomaden zweifellos sehr nützlichen Geräte – überall fliegen lassen darf. Insbesondere in den USA ist die Nutzung dieser Werkzeuge mit vielen Risiken verbunden. Daher sollte man die Möglichkeit nutzen und sich absichern, wenn ein solches Gerät im Gebrauch ist.

Die Steuern bei digitalen Nomaden

Die Steuern sind ein sehr komplexes Thema und ist abhängig vom Land und einem stetigen Wandel. Zurzeit setzen sich die Steuern für digitale Nomaden aus verschiedenen Kriterien zusammen. Ein wichtiger Aspekt ist beispielsweise, ob man in Deutschland wohnt oder eine Wohnung hält, bzw. ob man sich mehr als 6 Monate im Jahr in Deutschland aufhält.

Ebenso wichtig ist, auf welche Weise das Einkommen generiert wird. Entstehen diese aus Gewinneinkünften oder handelt es sich um Überschusseinkünfte?

Sind es:

  • Einkünfte aus selbst- oder unselbstständiger Arbeit?
  • Einkünfte aus Kapitalvermögen?
  • Welche Art von Gewerbe wird an dieser Stelle ausgeübt?
  • Ist man Einzelunternehmer, Kleinunternehmer, Freiberufler?
  • Oder gibt es etwa eine Personengesellschaft?

Auch wenn an dieser Stelle die richtigen Annahmen getroffen wurden, muss man sich noch mit den geltenden Vorschriften in dem Land auseinandersetzen, in dem man sein Geld verdienen möchte bzw. wo man arbeitet. Ein wichtiger Aspekt ist an dieser Stelle auch das Doppelbesteuerungsabkommen. Dies kann alle vorherigen richtigen Annahmen noch einmal gänzlich ändern.

Tipp: Aus diesem Grund sollte man sich mit einem Steuerberater in Verbindung setzen, um mit diesem den besten Ansatz auszuarbeiten.

Fazit

Sowohl das Thema der Versicherungen wie auch die Steuern sind ein sehr komplexes und individuelles Thema. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dies vorab mit einem Steuerberater und auch einem Fachanwalt durchzusprechen, um sich so bestmöglich abzusichern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Digitale Nomaden ohne Wohnsitz: Wie sieht es mit Steuern und Versicherung aus?
Loading...