Freiberufler – stets leitend und eigenverantwortlich tätig

Freiberufliche Tätigkeit

Freiberufliche Tätigkeit

 

Bei einer freiberuflichen Tätigkeit steht die persönliche Arbeitsleistung im Vordergrund, daran lässt sie sich gegen eine gewerbliche Tätigkeit abgrenzen. Vor allem dann, wenn Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt werden, stellt sich rasch die Frage nach dem Umfang der eigenverantwortlichen Tätigkeiten.

Wer jedoch weiterhin die freiberufliche Tätigkeit ausübt, auch wenn fachlich vorgebildete Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt werden, wird in der Regel auch weiterhin als Freiberufler eingestuft werden.

Leitende Tätigkeit

Die leitende Tätigkeit liegt üblicherweise nur dann vor, wenn Sie selbst den Tätigkeitsbereich organisieren und die Art und Weise der Durchführung der einzelnen Tätigkeiten von Ihnen festgelegt wird. Sie müssen die Tätigkeiten überwachen und grundsätzliche Fragen stets selbst entscheiden.

Wichtig:Wenn Sie auf die Mitarbeit von freien Mitarbeitern setzen, so wird Ihre eigene Freiberuflichkeit davon in der Regel nicht berührt.

Bei der Beurteilung müssen jedoch die Qualifikationen der Mitarbeiter sowie die Art der auszuübenden Tätigkeit mit herangezogen werden. Die leitende Tätigkeit darf sich auch nicht nur auf einen Teil der Berufstätigkeit beschränken, Leitung und eigene Verantwortung müssen sich immer auf die Gesamtheit der Tätigkeit erstrecken.

Es darf kein Geschäftsführer eingesetzt werden, auch ein Vertreter kann Ihre Aufgaben nicht übernehmen. Dann würde Ihnen der steuerliche Status als Freiberufler aberkannt werden.

Dies ist aber nicht der Fall, wenn Sie nur vorübergehend die leitende und eigenverantwortliche Tätigkeit abgeben, etwa aus Krankheitsgründen oder während der Zeit des Urlaubs. Wichtig ist, dass Sie in der Zeit nicht in der Lage sein können, Ihre Tätigkeit selbst auszuüben.  Sind mehrere Betriebsstätten vorhanden, so kann sich hierbei ebenfalls ein Problem darstellen. Wenn Sie einen Leiter für eine andere Betriebsstätte einsetzen, so ist Ihre eigenverantwortliche Tätigkeit nicht mehr gegeben, sofern damit die für die betreffende Betriebsstätte nötigen Entscheidungen durch den neu eingesetzten Leiter getroffen werden.

Eigenverantwortlichkeit und die Berufsgruppen

Naturwissenschaftler - FreiberuflerFür verschiedene Berufsgruppen hat der Begriff der Eigenverantwortlichkeit einen unterschiedlichen Inhalt. Zu beachten ist aber in jedem Fall, dass eine hohe Anzahl an fachlich versierten Arbeitskräften generell als Indiz für eine gewerbliche Tätigkeit angesehen wird.

Vor allem technische und naturwissenschaftliche Berufe sind zum Problem geworden, weil durch die zunehmende Automatisierung und Nutzung von Computern die Arbeitsleistung des Freiberuflers deutlich geringer geworden ist.

Beispiele für eine gewerbliche Tätigkeit

  • Der Selbstständige hat ein Übersetzungsbüro angemeldet, obgleich er nicht über die nötigen Sprachkenntnisse zur Umsetzung von Übersetzungsaufträgen verfügt und sich Hilfe durch Mitarbeiter zusichern muss.
  • Der Autor beauftragt einen Texter, die Buchbeiträge zu verfassen.
  • Der Betreiber einer Fahrschule besitzt keine Erlaubnis, um als Fahrlehrer zu arbeiten und muss einen solchen beschäftigen.
  • Der Betreiber einer Privatschule beauftragt verschiedene Lehrkräfte und hält selbst keinen qualifizierten Unterricht ab.
  • Der Ingenieur beschäftigt Fachleute mit der Erstellung von Gutachten, für deren Fachgebiet ihm selbst die nötigen Fachkenntnisse fehlen.
  • Der Facharzt für Innere Medizin betreibt neben seiner Praxis noch eine weitere Praxis für Orthopädie mit angestellten Fachärzten und einem leitenden Arzt.

Autor:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...